Neue Ausstellung auf dem Traditionsschiff

Schiffspropeller - Fotos vom Berliner Fotokünstler Hitch

Das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock auf dem Traditionsschiff zeigt seit dem 14. April eine neue Ausstellung.
Sie widmet sich einem interessanten Schiffbauthema: der Herstellung von Schiffspropellern, ohne die Schiffe nicht fahren können.
Die Firma, in der heute die größten Schiffspropeller der Welt mit bis zu 130 Tonnen Gewicht und 9,6 Metern Durchmesser entstehen, befindet sich in Waren an der Müritz.  Seit mehr als 60 Jahren baut die „MMG - Mecklenburger Metallguss GmbH“  Propeller für die Schifffahrt.

Der Berliner Fotokünstler Hitch erhielt die Möglichkeit, sich mit seiner Kamera in den Werkstätten der Mecklenburgischen Metallguss GmbH (MMG) umzuschauen und die Produktionsprozesse von Schiffspropellern zu dokumentieren. Es entstanden hunderte von Aufnahmen, von denen rund 80 Farbfotos in der Ausstellung "Schiffspropeller - Monumentale Kunstwerke" zu sehen sind.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft & Bau und Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern
Harry Glawe.
Sie ist bis zum 16. Juni im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock zu sehen.

» zurück