Neue Wanderausstellung im Mecklenburger Hallenhaus

Vom 02.08.2013 bis 01.09.2013 wird  die Wanderausstellung des BUND Schwerin mit dem Thema " Gärten im Wandel  - Vom Schlossgarten bis zum Biogarten“ im Mecklenburger Hallenhaus des IGA Park Rostock zu sehen sein.

Von der Landgüterverordnung aus dem 9. Jahrhundert unter Karl dem Großen, die den Anbau von 16 verschiedenen Obstbäumen auf den kaiserlichen Gütern anordnete über den Schlossgarten, die ersten Schrebergärten bis zu Beispielen von öffentlichen Gemeinschaftsgärten in der Stadt Schwerin reicht das Thema der neusten BUND-Ausstellung. Die Schweriner BUND-Gruppe, die die Ausstellung erarbeitet hat, will Informationen über die Entstehung von Gärten, ihre Bedeutung für Mensch und Natur aber auch Tipps für naturverträgliche Gartengestaltung und biologische Bewirtschaftung vermitteln.

Begleitend zur Ausstellung ist deshalb eine umfangreiche Broschüre erarbeitet worden. In der Broschüre sind u. a. Beispiele für gezielte Nützlingsförderung im eigenen Garten wie das Anlegen von Reisighaufen für Brutplätze von Rotkehlchen, Zaunkönig und Fitis nachzulesen. Auch über alte und robuste Apfel-und Gemüsesorten wie den Apfel "Gelber Richard" oder den "Guten Heinrich", eine wilde Spinatsorte ist nachzulesen. Ein Faltblatt zum Mitnehmen bietet sechs ausprobierte Rezepte mit alten Gemüsen- und Obstsorten von Pastinaken-Linsen-Suppe bis zu gebratenen Quitten an.

» zurück