Kirschblütenfest

Asiatische Lebensart hautnah

Ein Hauch Asiens zieht durch den IGA Park Rostock.
Erleben Sie Japanische Kultur und Kunst rund um
den Japanischen Garten.
Am Sonntag, 01.05.2016 in der Zeit von
13:00 bis ca. 18:00 Uhr wird das traditionelle
Japanische Kirschblütenfest gefeiert.
Mit dabei sind die TENGU DAIKO Trommler, die gleich
zu Beginn für die richtige Atmosphäre sorgen.
Die Trommler begeisterten in schöner Tradition unsere
Gäste und sind immer wieder ein Anziehungspunkt
zum Kirschblütenfest.
Lauschen Sie im Japanischen Garten den betörenden
Klängen der japanischen Bambusflöte (Shakuhachi),
vorgetragen vom Meister Dietmar Herriger.
Ebenfalls im Japanischen Garten spielen Beate Gatscha
und Ravi Srinivasan mit Weltmusik aus dem Nahen und
Fernen Osten.
Abgerundet und ergänzt werden diese Klangfarben durch
Tivadar Nemesi mit dem Hang. Als  neuerfundener
Resonanzkörper innerhalb der Familie der
Perkussionsinstrumente fasziniert das Hang mit einem
erstaunlichen Klangspektrum.
Genießen Sie die einzigartigen Musikwelten von
Bambusflöte und verschiedenen fernöstlichen Klängen.
Japanische Kalligraphie mit Claudia Speer wird zu bestaunen
sein. Sie malt Ihnen Ihr persönliches Kanji (Schriftzeichen,
z.B. Glück, Liebe, glänzende Karriere) auf Reispapier oder
den Vornamen in Katakana (Japanisches Silbenalphabet).
Bonsaifreunde kommen ebenfalls auf ihre Kosten. In einer
kleinen Ausstellung und mit fachkompetenter Beratung
zu Fragen rund um das Thema „Bonsai“ stehen Ihnen
die Bonsaianer der DJG mit Rat und Tat zur Seite.
Ein spezielles Angebot: Wenn Sie Ihren Bonsai mitbringen,
können Sie gleich vor Ort „Erste Hilfe“ erfahren.
Japanische Kampfkunst wird durch die traditionelle
Aikido-Schule Rostock e.V. sowie Iaido- Darbietungen
demonstriert.
Origami – am Japanischen Garten kann man sich selbst in
der japanischen Papierfaltkunst ausprobieren.
Wer mehr über Mangas, Comics und  Anime wissen will,
hat hier die Gelegenheit.

Freuen Sie sich auf einen erlebnisreichen Nachmittag
und auf die Begegnung mit einer fernen Kultur.

» zurück