Ausstellung im Mecklenburger Hallenhaus

Faszinierendes Asien -
eine Reise durch Myanmar, Laos und Kambodscha

Ab Dienstag, 19.07.2016, haben die Besucher des
IGA Park Rostock täglich die Gelegenheit sich
im Kaminzimmer des Mecklenburger Hallenhauses
(Eingang Nord) eine phantastische Foto-Ausstellung
von Frau Dr. Merkord  anzusehen.

In diesem Jahr sind es Impressionen  einer Reise
durch Myanmar, Laos und Kambodscha, abseits
der Touristenrouten.

Alle drei Länder sind faszinierende, geheimnisvolle
Länder mit einer liebenswürdigen Bevölkerung und
unendlich vielen kulturellen Schätzen aus einer
Vergangenheit, die zugleich unverzichtbare
Bestandteile der lebendigen Gegenwart sind.
An der tiefen Religiosität seiner Bewohner hat
auch das politische System nichts zu ändern vermocht.
Der Buddhismus bestimmt noch immer in allen drei
Ländern die Lebensgestaltung der meisten Bewohner
und die zahlreichen Kulturdenkmäler – die Stupas,
Pagoden, Tempel und Buddha-Darstellungen –
genießen bei der Bevölkerung nach wie vor größte
Verehrung.
Für uns Europäer sind diese Länder exotisch,
geheimnisvoll und noch sehr ursprünglich, obwohl
der Tourismus in den letzten Jahren auch hier
schon zugenommen hat.
Will man das ursprüngliche Asien noch erleben,
sollte man sich beeilen, denn in ein paar Jahren
kann auch hier das Ursprüngliche der modernen
Welt gewichen sein.

Zu dieser Ausstellung findet am 29.07.2016,
von 16:00 bis ca. 17:30 Uhr, ein Vortrag mit der
Fotografin und Autorin, Dr. Jutta Merkord,
im Mecklenburger Hallenhaus statt.

Die Fotos werden bis zum 25.08.2016 zu sehen sein.

» zurück