Neue Ausstellung im Mecklenburger Hallenhaus

»Vom fischer un sin fru« ...

... so lautet der Titel der diesjährigen Ausstellung der SOS
Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden, die am Mittwoch,
15.05.2019 um 10:00 Uhr eröffnet wird.
Mit der Auswahl der Motive möchten die MalerInnen zur
Teilnahme an einer Bildersuche einladen.
Im diesjährigen Arbeitszyklus beschäftigten sich die
KünstlerInnen mit dem Märchen „Vom fischer un sin fru“.
Das Märchen inspirierte zur Suche nach Bildern im
Kontext von Mensch und Lebenssphäre „Wasser“.
Dabei entstanden zauberhaft verwobene Bildschöpfungen
in der unmittelbaren Kraft der malerischen Sprache. Die
darin aufscheinende Bezogenheit von Mensch und Natur
lädt die Betrachter zu weiteren Entdeckungen ein.
Die Bildersammlung ist im Rahmen eines künstlerischen
Werkstattangebotes der SOS-Dorfgemeinschaft
Grimmen-Hohenwieden entstanden.

Sämtliche Bilder malten BewohnerInnen und Beschäftigte
der SOS-Dorfgemeinschaft in kunsttherapeutischer
Begleitung unter Leitung der Kunstpädagogin und
-therapeutin Sonja Schade.
Die Arbeiten entstanden im Rahmen der Angebote der
Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Die SOS-Dorfgemeinschaft bietet Menschen mit Lern-
und Denkbeeinträchtigung verschiedene Möglichkeiten
der Wohnbetreuung sowie auch der Mitarbeit in Arbeits-
bereichen der Werkstatt (WfbM).
Insbesondere das künstlerische Arbeiten wird dabei sehr
groß geschrieben. So findet u.a. wöchentlich ein Malangebot
statt. Ergebnisse dieser Arbeit zeigt diese Ausstellung.

Zu sehen ist diese Bild-Sammlung vom 15.05. bis
16.07.2019 täglich von 11:00 bis 18:00 Uhr im
Mecklenburger Hallenhaus des IGA Park Rostock.

» zurück