Neue Ausstellung auf dem Traditionsschiff

Förde-Ostsee-Ozean: Kapitäne

Wo es Schiffe gibt, stehen Kapitäne ihren Mann, selten Kapitäninnen ihre Frau. Kapitän ist vorrangig ein Männerberuf, egal ob auf der Flensburger Förde, der Ostsee oder auf den Ozeanen.

Kapitäne stehen auch im Mittelpunkt einer äußerst erfolgreichen Ausstellung des Kieler Kinderkulturbüros, die im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock auf dem Traditionsschiff  im IGA Park seit dem 5. Februar zu sehen ist. Die Mitmachausstellung richtet sich speziell an junge Museumsbesucher im Alter von 7- 12 Jahren, aber auch für ältere Kinder und Erwachsene dürfte sie durchaus interessant sein. Denn wer weiß schon wirklich genau über den Beruf des Kapitäns Bescheid?

Die Ausstellung geht unter anderem der Frage nach, was ein Kapitän eigentlich genau an Bord eines Schiffes macht und welche Ausbildung er für seine Tätigkeit haben muss. Kinder haben echte Kapitäne eben danach befragt: das Ergebnis eines Videoprojekts kann man in der Ausstellung ansehen und anhören. Doch damit noch nicht genug. An zwei überdimensionalen Landkarten kann man seine Erdkunde- Kenntnisse aufbessern und auch „Schiffe orten“ spielen. In der Ausstellung können die Besucher Navigationsgeräte entdecken und ausprobieren, sich mit Seekarten und dem Morsealphabet beschäftigen und etwas über Seezeichen erfahren. Wer sich einmal selbst wie ein Kapitän oder eine Kapitänin fühlen möchte, ist eingeladen, sich zu verkleiden und das Kommando auf dem Traditionsschiff zu übernehmen…

Die Ausstellung ist bis zum 29. April 2012 im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock zu erleben. Schulklassen, Hort- und Kindergartengruppen können sich unter: 0381/12831- 365 oder -364 anmelden.

Das Museum auf dem Traditionsschiff hat von Dienstag-Sonntag von 10.00- 16.00 Uhr geöffnet.

» zurück